EA Forums Deutsch - Banner

Lohnt sich GDI noch ?

Also langsam muss ich echt sagen das sich GDI spielen nicht mehr lohnt. Wenn ich mir die Aufstellungen der Basen ( Lager, Vorposten ) ansehe wird mir schlecht. Da steht zu 90% Bauhof und Ve hinten mit gefühlten 20000 Gebäuden davor. Ich spiele von Anfang an GDI und das seit 2011. Sowas ist mir noch nicht untergekommen.

Dann der enorme Unterschied der Fraktionen. Soll die NOD jetzt künstlich hochgespielt werden oder wie muss ich das sehen. Das es Unterschiede geben muss ist ja klar aber so derb? Gut die gabs schon immer aber so krass wie auf der aktuellen Welt hab ich s noch nicht gesehen.

Mein Vorschlag : nehmt der NOD den Kobraschild, dann wollen wir mal weitersehen. Ich denke EIN Schild reicht, die Militanten kommen gut damit zurecht. Oder macht die Vertigos schwacher^^.

Will EA einen sogar dazu treiben einen ( wie ja unschwer zu erkennen ist wenn man im Ranking die ersten der Rangliste anschaut ) Zweiten oder gar dritten Acc zu spielen. Nach dem Motto mehr Accs mehr Kohle ?

Ich weiss es nicht. Ich für meinen Teil werde natürlich GDI weiterspielen aber viele in der Alli wollen die nächste und alle kommenden Welten NOD spielen.

Kommentare

  • Ich kann dieses GDI gejammere echt nicht mehr hören.
    Ja es gibt unterscheide zwischen GDI und NOD.
    Aber in den meisten Bereichen ist GDI besser gestellt als NOD, deswegen findet man in der Rangliste der Welten unter denn Top 20 fast nur GDI Spieler.
    Fangen wir mal mit der DEF an, die beste DEF ist bekanntlich die Infanterie DEF. Wo GDI den Zone Truper zur Fahrzeugabwehr hat, der nur 5 Defensivpunkte verbraucht. Als NOD hat man die Schwarze Hand, die 10 kostet aber nicht viel stärker ist.
    Bei der Off ist es noch schlimmer. GDI hat fast bei allen Einheiten eine Reichweite von 2,5 NOD nur 1,5.
    NOD Spieler müssen vor jedem angriff die OFF auf das Ziel abstimmen, GDI muss nur die Einheiten etwas nach links oder rechts schieben und ist dann schon fertig. Einheiten umstellen ist da ein Fremdwort. Noch schlimmer ist es bei Offensivstufe über 67, die bei NOD dann fast unbrauchbar wird GDI kann sie dann immer noch wunderbar einsetzen. Das einzige wo NOD besser ist, ist das Unterstützngsgebeute, das Schwert vom Kane hat eine Reichweite von 12 sein Gegenstück von GDI nur 8.
    Also wieso soll da NOD besser sein?
  • Also ich weiß ja nicht, wie du darauf kommst, dass GDI nicht simmen müsste? Vielleicht bei 60+ Off's, wo die Mammuts alles plattfahren, aber hauptsächlich spielt man hier ja nicht bis zu solchen Offs.
    Außerdem ist das mit den Deffs immer eine Frage des Supports. Dafür das bei NOD die meisten Einheiten nur eine 1,5er range haben, haben sie im Gegensatz zu GDI nützlichere Updates. Ich finde beide Fraktionen haben ihre Vor- und Nachteile.
  • @Oberaalangler . Wie kann man denn nur so einen Unsinn schreiben ? :-) Zum Glück hat jeder ein anderes Empfinden !! und übrigens ist die Def ohne die Updates einfach nur ........... Updates kann man sich aber erst später leisten . Farmen ist ein Grauss durch die hohen Rep Zeiten . Aber wie gesagt , jeder denkt halt anders .

    gruß
  • Er hat doch Recht, die top Spieler spielen fast alle Nod und das hat seine Gründe, wie zum Beispiel das Schild oder der Bomber oder eben die Tarnung.

    Aber anstatt Nod zu schwächen würde ich GDI Einheiten mit besseren upgrades ausstatten, zum Beispiel ein Panzerungsupgrade beim Mammuth. (insagesamt finde ich die upgrades bei den gdi off Einheiten sehr schwach)

    Insbesondere beim farmen haben die Nod Kollegen einen repzeit Vorteil (gerade deshalb muss man als gdi simmen und nicht nur nach links oder rechts [email protected]). Bei der Def finde ich beide Seiten ausgeglichen, gdi hat ein hübsches doppel emp, nod getarnte türme und mehr reichweite bei den rak männchen.
  • Ich denke, das GDI auch gar nicht so schlecht ist, z.B.: Der Schutzschirm für alle Bodeneineinheiten beim Upgrade der Off, oder in der Def die hilflosen Angreifer, wenn Sie Sekundenlang nicht schießen können.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.